Wir bieten grundsätzlich Praktikumsplätze für die Dauer von nicht weniger als zwei Monaten an.

Aufgrund der vielen Anfragen, die uns trotz der Corona-Entwicklungen und -Restriktionen erreichen, bieten wir für 2021 folgende abweichende und eingeschränkte Regelungen an:

Ein Praktikum erfordert weiterhin zumindest im ersten Monat die physische Anwesenheit in Budapest. Der Praktikumsalltag wird – wegen der ungarischen Corona-Regelungen - teilweise in den Büroräumen der FES, teilweise im Home-office erfolgen müssen.

Da alle Veranstaltungen der FES bis auf weiteres online stattfinden müssen, wird jedes Praktikum voraussichtlich mehr Recherche- und Dokumentations- und etwas weniger Organisationstätigkeiten enthalten.

Bis auf weiteres müssen Personen, die die ungarische Grenze überschreiten, bei Ein- wie Ausreise jeweils mit einer bis zu vierzehntägigen Quarantäne-Pflicht rechnen.

Wir vermuten, dass dies sowie die stark eingeschränkte Verfügbarkeit von Unterkünften in Budapest bis auf weiteres für die meisten Bewerber_innen leider ein Ausschlusskriterium darstellt.

Bewerber_innen aber, für die diese Einschränkungen aufgrund familiärer oder anderer Verankerung in Budapest keine unüberwindbare Hürde darstellen, werden wir gern möglichst positiv prüfen.

(Die Monate Juli und August stehen für Praktika grundsätzlich in diesem Jahr nicht zur Verfügung.)

Ein Praktikum bei der FES Budapest

FES-Budapest bietet Student_innen in höheren Semestern einschlägiger Fachrichtungen die Möglichkeit, bei uns ein Praktikum zu absolvieren.

Dies bietet die Möglichkeit, die Arbeit einer deutschen politischen Stiftung in Ungarn umfassend kennen zu lernen und tiefere Einblicke in die politische und gesellschaftliche Kultur Ungarns zu erhalten. Die Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen EU, Demokratieentwicklung, Wirtschafts- und Sozialpolitik, sozial-ökologische Transformation, Zukunft der Arbeit, Gewerkschaftsförderung, Zivilgesellschaft sowie Geschlechtergerechtigkeit.

Zu den Aufgabenbereichen des Praktikumsplatzes gehören mit individueller Betreuung durch einen Mentor:

  • Redaktion deutsch- und englischsprachiger Texte
  • Besucherbetreuung, Beantwortung von Anfragen aus Deutschland und Ungarn
  • Internet-Recherche zu ausgewählten Themen
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von FES- und Partnerveranstaltungen
  • Diverse Büroarbeiten

Für die Kommunikation erwarten wir sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Ungarische Sprachkenntnisse sind vorteilhaft.

In jedem Fall aber sollten die Bewerber_innen Interesse an der Auslandsarbeit einer sozialdemokratischen, politischen Stiftung, Engagement, Organisationstalent und Teamfähigkeit mitbringen. Außerdem erwarten wir von Ihnen Verlässlich- und Selbständigkeit beim Arbeiten. Die ausgezeichnete Beherrschung der gängigen Anwendungsprogramme von Microsoft Office sowie Erfahrungen in der Kommunikation über Soziale Medien setzen wir voraus.

Informationen zu einer Aufwandsentschädigung finden sich unter https://www.fes.de/standorte/fes-international/

Interesse? Dann bewerben Sie sich doch einfach mit einem Lebenslauf und einem Motivationsschreiben sowie der Angabe eines Wunschzeitraumes via E-Mail: fesbp(at)fesbp.hu

Wir können nur Bewerbungen berücksichtigen, die den folgenden Satz enthalten:

„Hiermit erlaube ich der Friedrich Ebert Stiftung, meine Bewerbungsunterlagen elektronisch zu speichern und zu verarbeiten.”

Hier finden Sie Informationen zum Hans von Dohnanyi Parlamentspraktikum.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Budapest

Büroanschrift:

Fővám tér 2-3
H-1056 Budapest
+36-1-461-60-11
+36-1-461-60-18
fesbp@fesbp.hu

Registrierung:

Sign Up (News & Events)
unsubscribe@fesbp.hu

Kontakt & Team

Praktikumsberichte

Praktikanten_innen berichten über ihre Arbeit bei der FES Budapest. Erfahren Sie mehr über die Praktika in der FES in Budapest. Weiter

nach oben